Alle Preise auf unseren Webseiten verstehen sich in EUR inkl. MwSt. Es gelten die Preise der aktuellen Bestellscheine bzw. Preislisten. Änderungen vorbehalten. Weitere Infos s. auch Bestellhinweise und AGB. © Copyright 2004-2021 by Schwaben Arms GmbH - Dort wo die neuen Gewehre geboren werden und die guten Ideen zuhause sind! Neckartal 95  •  78628 Rottweil  •  Fon: +49 (0) 741 - 9429 216  •  Fax: +49 (0) 741 - 9429 218  •  Mail: schwabenarmsgmbh@web.de  •  Web: www.schwabenarmsgmbh.de   •  Shop: www.sar-shop.de Datenschutz - AGB - Kundeninformationen - Wiederrufsrecht - Impressum - Zahlung und Versand - Batterieentsorgung

Testberichte

GWMH SPC A4 Sporter 10“ 9x19, &

GWMH SPC A4 Hunter 10“ 9x19

Caliber Testbericht 03/2020 „Kurzversion“ „Die SPC Hunter sowie die Sporter von der Glarner Waffenmanufaktur/ Schwaben Arms funktionierten im Test störungsfrei. Die Präzision mit Fabrikmunition ist hervorragend. Für 2378 Euro für die Sport-Version und 2478 Euro für die Hunter- Variante bekommt man eine hochwertig verarbeitete, führige Selbstladebüchse in gängigen Kurzwaffenkalibern mit interessanten Detaillösungen und einem frei schwingenden Matchlauf. Die seidenmatte, kratzfeste Oberflächenbeschichtung verleiht der Waffe ein unempfindliches Äußeres. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt jedenfalls.“

Schwaben Arms GmbH

Dort wo die neuen Gewehre geboren werden und die guten Ideen zuhause sind!
Text und Bilder: Stefan Menge

GWMH SPC A2 Sporter 17“ 9x19, &

GWMH SPC A2 Sporter 17“ .45 ACP

DWJ Testbericht 12/2018 „Voll im Trend“ „Die Waffen der SPC-Sporter-Baureihe funktionieren im Test störungsfrei. Die Präzision mit Fabrikpatronen ist hervorragend, Für 1.980 Euro für die Standardversion und 2.378 Euro für die Side- Charger-Variante bekommt man eine hochwertig verarbeitete Selbstladebüchse zu einem fairen Preis.“
Text und Bilder: Stefan Menge

SAR M41 DMR HPC .308 win

Caliber Testbericht 08/2013 „Schwäbische Schießmaschine“ „Solch ein halbautomatisches Präzisionsgewehr weckt natürlich Erinnerungen an das Heckler & Koch PSG 1 aus dem Jahre 1981. Angesichts der sauberen Verarbeitung, Ausstattung, Funktion und Schussleistung gehen die verlangten 2.880 Euro für das halbautomatische Präzisionsgewehr SAR M41 DMR HPC im Standardkaliber .308 Winchester – das den Titel „Schwäbische Schießmaschine“ zu Recht trägt – voll in Ordnung.“
Text und Bilder: Michael Fischer, Stefan Perey

SAR M41 Sportmatch MF3 .308 win

Caliber Testbericht 05/2013 „Rock & Roll“ SAR M41 MF3 im Vergleichstest von zivilen Selbstladegewehren auf HK G3-Basis in .308 Winchester „Ein alter Bekannter und Spezialist für Rollenverschlusssysteme ist die Firma Schwaben Arms Rottweil (SAR), wovon wir uns anlässlich eines kürzlich erfolgten Betriebsbesuches (mit Abstecher nach Oberndorf) persönlich überzeugen konnten. Die schwäbischen G3 Zivilversionen entstehen auf Basis von ausgesuchten, neuen Hauptbestandteilen verschiedener Produzenten wie beispielsweise Heckler & Koch oder Rheinmetall.“
Text und Bilder: Michael Fischer, Stefan Perey, Uli Grohs

SAR M54 M2 A2 9x19mm

Caliber Testbericht 11/2015 „Kult-MP als Halbautomat“ „Mit dem SAR M54 M2-A2 erwirbt man die zivile Variante eines zeitlosen Waffenklassikers mit absolutem Kultsastus. Viele kennen das Konterfei der Waffe von Kriegsberichten im Fernsehen oder von Hollywood-Filmen. Verarbeitung und Präzision der Waffe können sich in dieser Klasse sehen lassen.“
download .pdf
Text und Bilder: Stefan Menge

GWMH SPC A2 Sporter 17“ 9x19

Caliber Testbericht 12/2018 „Präzise wie ein Schweizer Uhrwerk“ „Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft und genau das macht der Pistolenkarabiner SPC A-2 aus der Schweiz. Er baut auf der AR- Konstruktion auf, besitzt eigenständige Konstruktionsmerkmale und ist insgesamt tipptopp verarbeitet. Der 17“ lange LotharWalther- Matchlauf sorgt dabei auch noch für Ministreukreise. So gesehen geht der Preis von 2.378 Euro für die hier getestete „Side Charger“- Version voll in Ordnung.“
Text und Bilder: Michael Fischer
download .pdf

SAR K98k Sportmatch .308 win, &

SAR K98k Sportmatch 6mm BB

Caliber Testbericht 02/2016 „Für Groß und Klein soll er sein.“ „Wer ein Faible für authentische, neugefertigte Dienstgewehre mit Top-Finish und ansehnlicher Schussleistung hat, dürfte mit einem Schwaben Arms Rottweil (SAR) K98k Sportmatch, das es ja auch im originaleren Kaliber 8x57 IS gibt, gut bedient sein. 1.490 bis 1.690 Euro für solch einen sauber gemachten Klassiker der Waffengeschichte sind viel Geld, aber man gönnt sich ja sonst nichts und das Leben ist viel zu kurz, um am falschen Ende zu sparen.“
Text und Bilder: Michael Fischer, Stefan Perey

SAR K98k Sportmatch 8x33

Caliber Testbericht 02/2016 „Volkssturm Karabiner“ „Wer ein Faible für authentische, neugefertigte Dienstgewehre mit Top-Finish und ansehnlicher Schussleistung hat, dürfte mit einem Schwaben Arms Rottweil (SAR) K98k Sportmatch, das es ja auch im originaleren Kaliber 8x57 IS gibt, gut bedient sein. 1.490 bis 1.690 Euro für solch einen sauber gemachten Klassiker der Waffengeschichte sind viel Geld, aber man gönnt sich ja sonst nichts und das Leben ist viel zu kurz, um am falschen Ende zu sparen.“
download .pdf
Text und Bilder: Michael Fischer, Stefan Perey

SAR M41 Sportmatch MF3 G3KT .308 win

Visier Testbericht 04/2009 „Haupt-Rolle?“ „Die Verarbeitung der Waffe ist ihr Geld wert. Auch das optionale Zubehör reicht in jedem Fall aus. Der Lothar-Walther-Lauf gibt alles andere als Grund zur Sorge. Die arg deformierten Hülsen jedoch waren ein Ärgernis, wobei das Problem ab Werk zu lösen sein sollte. Dennoch waren die Streukreise akzeptabel, mit handlaborierter Munition und anderer Optik sollten gewiss noch bessere zu erzielen sein. Und Schießspaß sowie Gesamtbild der Waffe sind definitiv ein dickes Plus.“
Text und Bilder: Domenic Luss und Matthias Recktenwald 

SAR M41 Nachsuche .308 win

Visier Testbericht 09/2009 „Hauptsache anders!“ „Wer sich für das SAR entscheidet, steht sicherlich im Mittelpunkt des Interesses. Mit dem Ding erregt man vor der Jagd jede Menge Aufsehen. Aber sowas soll ja auch das Selbstbewusstsein stärken. Bleibt die Frage, wie der Jagdherr ein solches Thema sieht und ob sich demnächst auf Einladungen der Hinweis findet: “ Selbstlader unerwünscht, Selbstlader mit militärischem Aussehen ausgesprochen unerwünscht.“
download .pdf
Text und Bilder: Sven Helmes

SAR M41 SOPMOD recognition guide

K-ISOM Testbericht 01/2009 „K-ISOM SAR M41 SOPMOD RECOGNITION GUIDE“ „SOPMOD - Diese umgänglichere Abkürzung für die Special Operations Peculiar Modification bezeichnet ein Ausrüstungspaket, das zur Modifikation von jeweils vier M4-Karabinern eines amerikanischen Spezialkräftetrupps gedacht war. Das Konzept stammt aus den frühen `90ern des letzten Jahrhunderts und wurde seitdem kontinuierlich durch Weiterentwicklung und Erneuerung b. z. w. Tausch der einzelnen Komponenten aktualisiert. Man zieht hier den Nutzen aus der Modularität der Basiswaffe und gibt dem einzelnen Soldaten die Möglichkeit, die Waffe an die Bedürfnisse seines jeweiligen Auftrages anzupassen. Somit kann man unter dieser Idee auch HK G3 in der Truppe aufbessern.“
Text und Bilder: Thorsten Schmidt

SAR M41 Sportmatch MF3 .308 win

ARMI E TIRO Testbericht 06/2008 „Il G3 sbarca in Italia“ „RUDE" con i bossoli, In fase di alimentazione, il bossolo viene segnato dall´estrattore mentre questo scavalca il rim, in fase di estrazione quest´ultimo viene leggermente piegato verso l´esterno. Anche I´espulsore dedica le sue attenzioni al fondello, segnandolo e creando un piccolo "baffo" di ottoneche sporge verso I´esterno della circonferenza del rim e deve comunque essere corretto con una limetta da ferro, bastano un paio di colpi e il problema é risolto.“
Text und Bilder: Luca Brigatti

SAR M41 Offizier NL .308 win

AK56 Testbericht 08/2008 „Verrassende grootkaliber“ „De SAR M41 Offizier lijkt ons enn uitstekend uitgngspunt vorr een allround dynamisch geweer. Vrijwel alle reeds bedachte tactische G3 en vooral MP5 accessoires passen probleemloos, de slagkracht van de .308 is aan boord, het wapen is stabiel tijdens snelle salvo`s en omdat de wereld bijna langzamer is gaan draaien vanwege het gwicht ann vrijgomen Heckler & Koch onderdelen op de burgermarkt, moet het in de vaart houden van deze kanonneerboot de komende jaren absoluut geen probleem zijn. En bovenal is het gewoon een heel plezierig wapen om mee te sportschieten.“
download .pdf
Text und Bilder: D. Nelleman und Miss KLu

SAR M41/22 Sportmatch .22LR

Caliber Testbericht 12/2004 „Übung macht den Meister…“ „...ist ein allzu bekanntes, aber wahres Motto. Das hat sich wohl auch die rührige Firma Schwaben Arms Rottweil (SAR) ge dacht, die nach den in caliber 9/2004 ausführlich vorgestellten G3- Zivilversionen in Form der SAR M41 -Selbstladegewehre in .308 Winchester nun die Kleinkaliber-Versionen in Kurz- und Langausführung als ideale Trainingsgeräte nachlegt.“
download .pdf
Text und Bilder: Michael Fischer, Stefan Perey, Uli Grohs

SAR Europa Sport .223 Remington

Caliber Testbericht 01/2004 „Von der Schweiz ins Schwabenland“ „Auf Basis des bekannten schweizerischen SIG-Sturmgewehres SG SSO (Stgw 90) bringt die rührige Firma Schwaben Arms Rottweil das sportliche Selbstladegewehr SAR Europa Sport im Kaliber .223 Remington für • im Vergleich zur direkten Konkurrenz • erschwingliche 2.450 Euro auf den Markt, caliber sah sich den behördlich abgesegneten, neuen Leckerbissen unter den Halbautomaten näher an. Die SAR Europa Sport hat in Sachen Technik, Verarbeitungsqualität. Praxistauglichkeit und Schußleistung jede Menge zu bieten und ist somit eine attraktive Bereicherung auf dem deutschen Markt der sportlichen Selbstladegewehre“
Text und Bilder: Stefan Perey, Uli Grohs

SAR M57 Swiss Match

DWJ Testbericht 02/2014 „Was Alpines“ „Mit dem SAR M57 Swiss Match erwirbt man die zivile, sportlich abgestimmte Variante eines zeitlosen Waffenklassikers. Verarbeitung un Präzision können sich sehen lassen. Sicherlich gibt es modernere Konstruktionen, und die Bedienfreundlichkeit für Linkshänder lässt etwas zu wünschen übrig. Aber man bekommt mit dem SAR M57 Swiss Match einen sportlichen voll tauglichen Slebstlader mit reichhaltiger Ausstattung, hochwertigem Matchlauf un einem wirklich brauchbaren Abzug für unter 1600 Euro.“
download .pdf
Text und Bilder: Stefan Menge
download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download pdf. download .pdf download pdf. download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download .pdf download pdf. download .pdf